DEMON’S DIARIES 1

Von Seelenverteilung und Freizeitgestaltung
Cay und Mia sind Dämoninnen mit einem ausgesprochenen Freizeitbedürfnis. Allzu gerne lassen sie ihre Jobs bei der Seelenverteilung und höllischen Verwaltung außen vor, reisen zu ausgeprägten Binge Watching-Sessions ins Diesseits oder betrinken sich in zwielichtigen Höllenkneipen. Holt sie die Arbeit dann doch wieder ein, bedeutet das meistens beispielloses Chaos.

Demon’s Diaries 1 begleitet Cay und Mia in sechs kurzweiligen Episoden bei ihren Auseinandersetzungen mit nervenden Kollegen, pedantischen Engeln und ignoranten Sterblichen. Vor allem aber bei einem: der Vermeidung ihres Höllenalltags.

Was als Kurzgeschichten auf C. C. Holisters literarischen Sammelblog begann, gibt es seit 2017 als Print und E-Book in komplett überarbeiteter Form und mit zahlreichen Illustrationen.

Jetzt Cover anklicken und direkt beim Verlag bestellen!

Die Episoden

für Leseprobe klicken!

Das Letzte, das man bei einer entspannten Binge Watching Session braucht, sind nervige Unterbrechungen von Mitbewohnern, Vorgesetzten oder Exorzisten. Schon bald müssen Cay und Mia feststellen, dass ungestörter diesseitiger Serienkonsum gar nicht so einfach ist.

für Leseprobe klicken!

Eigentlich geht es nur um eine Unterschrift. Dank himmlischer Sicherheitsallüren endet Cays und Mias kurzer Besuch im Himmel jedoch in einem Knastaufenthalt, virusverseuchten Systemprogrammen und einem zutiefst verstörten Vorzimmerengel.

für Leseprobe klicken!

Zu einem verdienten höllischen Feierabend gehört natürlich ein ausgelassener Kneipenabend mit anschließendem Kaffeerausch. Blöd, wenn dann ausgerechnet eine halbwüchsige Dumpfbacke auf die Idee kommt, einen ins Diesseits zu beschwören.

für Leseprobe klicken!

Für Mia kommt die neuste Erfindung aus der höllischen Innovationsschmiede zur verbesserten Seelenverteilung gerade richtig. Cay muss den Seelen jetzt nur noch klar machen, dass es in der Hölle vor der ewigen Verdammnis keine Stadtführung mehr gibt.

für Leseprobe klicken!

Wer schon seine Seele der Hölle verschrieben hat, könnte sich doch eigentlich freuen, zumindest von zwei gutaussehenden Dämoninnen wie Cay und Mia ins Jenseits begleitet zu werden. Doch dieser Fall, Diktator seines Zeichens, ist zäh. Und hat Verstärkung mitgebracht.

für Leseprobe klicken!

Ausgerechnet der Himmel besteht auf einer Besetzung von Höllengruben als Ausgleichsmaßnahme für den letzten Verhandlungsbeschiss. Noch dazu darf Cay die Betreuerin für den etwas nervenschwachen himmlischen Inspektor mimen. Ob das gut geht?

Aus den Rezensionen (Auswahl):

„Witzig geschriebenes, unterhaltsames Buch mit ungewöhnlichem Sujet. Bin zwar kein Vampirgeschichten- oder Fantasy-Experte, fand die beiden Protagonisten Cay und Mia aber auf Anhieb sympathisch. Habe die spannenden und skurrilen Erlebnisse der beiden Hauptfiguren, die in kurzen Geschichten verpackt sind, in wenigen Stunden durchgelesen. Zugegeben, man muss sich erst mal auf das ‚Universum‘ des Buches einlassen: die Hölle als Arbeitsplatz, Menschen sind entweder unwichtig oder ebenfalls Arbeit und spielen daher eine eher untergeordnete Rolle. Wenn man sich aber darauf einlässt, ist es einfach nur herrlich schräg. Freue mich auf Band 2! Absolut empfehlenswert!“ Mel auf amazon.de

„Schwulstige Liebesgeschichten zwischen Fantasywesen und Sterblichen, episch-ausladende Schlachten zwischen Gut und Böse mit dem obligatorischen auserwählten Helden – das alles gibt es in Demon’s Diaries erfrischenderweise nicht. Vielmehr ist es der alltägliche Wahnsinn mit dem sich die beiden Protagonistinnen Mia und Cay in den sechs Episoden herumschlagen und bei dem sie meistens auch alles andere als heldenhaft rüberkommen eine Art augenzwinkernde Satire. Allein der Umstand, dass sich auch Dämonen mit langweiligen Meetings, lästigen Anfragen und bürokratischen Vorgaben herumschlagen müssen, macht die Figuren und die Geschichten sehr sympathisch und selbstironisch.“ Belladonna 2610 auf amazon.de

„Hehehe…. hehehehe 😈😈😈Ich muss immer noch schmunzeln, soooo geil 🤣😂.Auf 156 Seiten tummelt sich soviel schwarzer Humor, oder sogar Galgenhumor. 🤣😂Klassisch ist die Hölle natürlich mit Dämonen besetzt, aber auch weibliche Dämonen haben das sagen. Die Rollen von Cay und Mia sind absolut köstlich. Treiben die doch so exzellentes Chaos 🤣😂 man schmunzelt und lacht… selbst der Himmel hat Respekt, vor allem vor Mia. Die Gestaltung des Buches fällt auch direkt ins Auge. Die Seiten sind liniert, an den Rändern Zeichnungen und ab und an wird die Szene durch bildlich wieder gegeben. Mehr mag ich gar nicht verraten, sonst erzähle ich Zuviel. Lest doch einfach selber, was genau die beiden treiben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5/5″ Geheimnisvolle Bücherwelten auf Facebook.com