INFERNO FÜR ANFÄNGER

Wer hätte schon gedacht, dass das Leben im Jenseits so stressig sein kann?

Wenn zwei Spezialfälle wie Querdenkerin Cay und Chaotin Mia plötzlich aus dem Leben scheiden, ist noch lange nicht alles vorbei. Schnell stellen die beiden fest: Auch im Jenseits gibt es lästige Aufgaben, nervige Typen und sinnlose Besäufnisse – plus dieses dumme Gefühl, für die Zerstörung der politischen Ordnung mit verantwortlich zu sein.

Nachdem sie sich ausversehen in die Luft gejagt hat, steht so die zwanzigjährige Cay vor den Herausforderungen einer neuen Existenz als Dämonin: sich in der Hölle zurechtfinden, ihre dämonischen Fähigkeiten richtig benutzen und bloß kein Chaos auslösen – was natürlich direkt schiefgeht.

Der Einzige, der alles retten könnte, ist ausgerechnet der äußerst verführerische Herr der Dunkelheit persönlich, nur dass dieser erst mal wiedergefunden werden muss. Für Cay und  Mia beginnt ein irrsinniger Trip inklusive diverser seltsamer Begegnungen mit himmlischen, höllischen und mythologischen Kreaturen, von der Hölle aus einmal quer durch sämtliche Dimensionen und zurück.

Moderne trifft Mythologie … im Schlagabtausch

Mit allerlei Seitenhieben auf seine klassischen mythologischen Vorbilder und nicht zuletzt auf moderne Internetmythen erzählt der Roman die Geschichte von Cay und Mia, die sich als Neuankömmlinge in der inzwischen durchmodernisierten Hölle mit ihren skurrilen Kollegen, nervenden Seelen und allerlei Intrigen herumschlagen müssen. Als wäre das alles nicht schon stressig genug, hat sich Cay ausgerechnet in ihren neuen Boss verguckt. Da dieser auch noch verschwindet, scheint das Chaos unvermeidbar und so begeben sich Cay und Mia auf eine wahnwitzige Suche …
Von antiken Sagen bis zu urbanen Legenden ist alles dabei.

Wem die Originalquellen nicht ganz so geläufig sind, dem sei die interaktive App zum Buch ans Herz gelegt, die per Augmented Content auf unterhaltsame Weise so manche Hintergründe aufdeckt. Mit einem Augenzwinkern, versteht sich.

Leseprobe: Kapitel 5

Der erste Roman mit Augmented Content!

So vielschichtig wie die Welt von Cay und Mia ist auch der Inhalt des Romans mit seinen zahlreichen Querverweisen. Das macht ihn perfekt für Augmented Content. Ähnlich wie bei Augmented Reality-Anwendungen können Leserinnen und Leser mit Hilfe einer App zusätzlichen Inhalt im Roman entdecken. „Inferno für Anfänger“ ist der erste Roman, der die Augmented Reality Technologie für weitere Leseinhalte einsetzt und damit das Leseerlebnis um eine neue Dimension erweitert! 

Hier erfahrt Ihr mehr über die App zum Buch! (mit Downloadlink)