INFERNO CHAOS & KOMPLOTTE

Gerade noch Höllenleitung – jetzt auf der Flucht.

Jungdämonin Cay kann zufrieden sein – sie hat es in kürzester Zeit an die Spitze der Höllenleitung geschafft und führt ein entspanntes Dasein an der Seite ihres attraktiven Chefs. Das ändert sich schlagartig als der Himmel sie für den Mord an einem Engel verantwortlich macht und sie verhaften lässt. Plötzlich steht nicht nur ihr Posten, sondern ihre gesamte Existenz auf dem Spiel.

Leider scheinen ihr weder ihre Position als stellvertretende Höllenleitung noch die Beziehung mit ihrem Chef weiterzuhelfen.
Sie flieht mit ihrer Freundin Mia vor der himmlischen Garde, um in fremden Sphären nach entlastenden Beweisen zu suchen. Gemeinsam mit einem abtrünnigen Nachtmahr und einem leblosen Engel führt es sie bis nach Tokio in die buntschillernde Geisterwelt Japans. Dumm ist nur, dass Cay irgendwann nicht mehr weiß, wem sie eigentlich noch vertrauen kann. Nicht mal sich selbst.

Leseprobe Kapitel 4

Neue Sphären und virtuelle Welten

„Inferno Chaos und Komplotte“ schließt zeitlich an „Inferno für Anfänger“ als ersten Band der Reihe an, und an die Erlebnisse von Cay und Mia aus den „Demon’s Diaries“ . Er ist jedoch keine direkte Fortsetzung und kann unabhängig von den anderen Titeln gelesen werden. Statt auf die Sagengestalten der griechischen Mythologie treffen die LeserInnen diesmal auf die Geisterwelt japanischer Folklore, jedoch auch auf so manche urbane Legende.

Wie im ersten Roman können virtuelle Inhalte per App entdeckt werden, die spannende Ergänzungen zum Text liefern. Statt Lesetexten und Grafiken gibt es diesmal aufwendige Comics und Audioaufnahmen zu entdecken. Für die Lesbarkeit der Geschichte sind die virtuellen Inhalte natürlich nicht notwendig.

Hier mehr erfahren und App runterladen!

Weitere Anbieter: amazon.de | autorenwelt.de | weltbild.de | hugendubel.de